Deutsch
English
Русский

Rheumazentrum Würzburg

Sprecher:

Prof. Dr. med. Hans-Peter Tony

Universitätsklinikum Würzburg
Med. Klinik und Poliklinik II
Rheumatologie/klinische Immunologie

über Sekretariat Rheumatologie
Rheumatologie A3.-1
Tel.:   0931 201-40100
Fax.:  0931 201-640100

 

Koordination / Veranstaltungen
Frau C. Müglich
MP_RHZ(at)ukw.de
Tel.: 0931 201-40112

 



Logo Rheumazentrum Würzburg

Herzlich Willkommen im Rheumazentrum Würzburg

Logo des interdisziplinären Rheumazentrums Würzburg

In den letzten Jahren wurden die Voraussetzungen für die Etablierung eines interdisziplinären Rheumazentrums geschaffen. Die erste Vorstellung erfolgte im Rahmen einer Eröffnungstagung am 01.02.2003. Inzwischen ist die Aufnahme des Rheumazentrums in die Arbeitsgemeinschaft regionaler kooperativer Rheumazentren in der deutschen Gesellschaft für Rheumatologie erfolgt.

Das RZ stellt einen Verbund der universitären internistischen und orthopädischen Rheumatologie mit rheumatologisch tätigen Kliniken und niedergelassenen Kollegen der Region sowie weiteren mit der Versorgung von Rheumakranken betrauten Einrichtungen dar. Es beinhaltet somit alle für die stationäre und ambulante Behandlung von Rheumapatienten notwendigen, diagnostischen und therapeutischen Einrichtungen.

Ziel des Rheumazentrums ist die Verbesserung der Versorgung Rheumakranker im Großraum Würzburg und dessen überregionalem Einzugsgebiet durch Förderung der interdisziplinären Zusammenarbeit der Mitglieder, die in der Betreuung von Rheumakranken engagiert sind. Bei diesen Patienten handelt es sich um die Gruppe der unterschiedlichen rheumatischen Gelenkerkrankungen, entzündliche Systemerkrankungen wie Kollagenosen und Vaskulitiden, Immundefektsyndrome und weitere Erkrankungen aus dem Bereich der klinischen Immunologie.

Ein weiteres Ziel ist die Förderung der Forschung auf dem Gebiet der Rheumatologie und Klinischen Immunologie. Durch die Zusammenarbeit mit theoretischen Instituten, die vor allem an der Entwicklung innovativer Therapien und diagnostischen Ansätzen arbeiten, soll eine innovative Medizin gewährleistet werden. Als wichtige Maßnahme zur Qualitätssicherung und -steigerung nimmt das Zentrum an der Kerndokumentation rheumatologischer Arbeit in Deutschland teil. Im Rahmen der Zentrumsarbeit werden Fortbildungsmaßnahmen für Ärzte und Fachpersonal im Bereich der Rheumatologie und klinischen immunologie durchgeführt sowie die studentische Ausbildung innovativ strukturiert.

Foto der Dachterasse Station M43, dort befindet sich das Sekretariat des Rheumazentrums Würzburg